Die Telefonnummer bei allen Fragen: 0 82 96 / 90 99 660

Bearpaw Killturnier 2016

By Gerd Bechtel on 2. Mai 2016 in Allgemein
0
0

Zum Killturnier in Eisenbach im schönen Schwarzwald im Hotel Bad bei Hubert Wursthorn luden die Firmen Bearpaw und LongLife bereits zum achten Mal ein. Es trafen sich ca. 150 Schützen aus 5 Nationen zu diesem einzigartigen Bogenevent. Ich persönlich kenne kein anderes Turnier, das so viel Spannung hat und das instinktive Bogenschießen so echt in den Fokus stellt. Die Distanzen sind nicht weit, jedoch extrem knifflig- entweder es ist irgendein Geäst im Schussfeld oder die Abschussposition ist so gewählt, dass ein normales Stehen nicht möglich ist. Dazu kommt noch die Besonderheit der Wertung hinzu. Am ersten Turniertag wird eine Doppelhunterrunde mit der Wertung: Kill 10 Pkt. / Körper -2 Pkt. / vorbei 0 Pkt. geschossen. Am zweiten Tag werden die Gruppen nach ihrer Leistung eingeteilt und es gilt eine Einpfeilrunde zu schießen mit der Punktewertung: Kill 20 Pkt./ Körper -5 Pkt. / vorbei 0 Pkt. Des Weiteren stehen sich am Ende der zwei Turniertage die jeweils drei Besten einer Bogenklasse, in diesem Fall nochmals 20 Schützen, in einem sogenannten k.o.-System gegenüber. In diesem Finale geht es dann um insgesamt 1.800 Euro Preisgeld, die unter den ersten drei Finalisten aufgeteilt wird. Was den Reiz des Gewinnes natürlich nochmals deutlich erhöht.

Um an diesem Turnierwochenende treffen zu können, gilt es nicht nur seinen Bogen in die richtige Spannung bringen zu können, sondern auch innerhalb der Gruppe Angesicht zu Angesicht, sozusagen im direkten Vergleich zu seinen Konkurrenten und seiner eigenen Erwartungen die Spannungen aushalten zu können.

In den vorderen Rängen gewinnen dabei nur noch diejenigen, die nervenstark genug sind, ihr volles Potenzial in diesem doch so kurzen aber entscheidenden Moment die Sehne zum richtigen Zeitpunkt loslassen zu können.  Ein Reiz, den man einmal erlebt haben muss! Wenn die Wahrnehmung um einen herum zu schwinden beginnt, keine Geräusche mehr zu hören sind, kein Zeitgefühl mehr vorhanden ist, wenn einfach fast alle Sinnesorgane abzuschalten drohen, das Adrenalin in der Halsschlagader zu spüren ist, „der Pfeil mit seinem Ziel eins wird“, dann weiß man, dass der Fokus bei der eigenen Wahrnehmung -in dem Moment der zwischen Sieg und Niederlage entscheidet- angekommen ist.

Zu diesem spannenden Wochenende fuhren sieben Ellerbacher Bogner. Drei Schützen konnten sich unter den ersten drei Plätzen in der Rangliste platzieren.
1. Platz Jugend, Bogenklasse 3, Zimmermann Elmar
1. Platz Herren, Bogenklasse 2, Bechtel Gerd
2. Platz Herren, Bogenklasse 2, Tausend Michael
Im Finale konnte sich Michael Tausend durchsetzen, er errang den ersten Platz und konnte 1.000,00 Euro Gewinnprämie mit nach Hause nehmen.

Kill-Turnier 2016082Mehr Bilder gibt es wieder auf Flickr.

About the Author

Gerd BechtelView all posts by Gerd Bechtel

0 Comments

Add comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.